Rohbau

Der Ceneri-Basistunnel wurde ausschliesslich im Sprengvortrieb ausgebrochen. Die geringste Felsüberlagerung beträgt nur wenige Meter.

Der grösste Teil des Ausbruchs erfolgte gleichzeitig in beide Richtungen vom Zwischenangriff Sigirino aus. Von den Portalen Vigana und Vezia wurden Gegenvortriebe ausgeführt.

Der Vortrieb Richtung Süden kam schneller als prognostiziert voran. Bereits am 17. März 2015 erfolgte in der Weströhre der Durchschlag zum Gegenvortrieb Vezia. Das war ein Vorsprung von rund 13 Monaten auf das Bauprogramm. Am 21. Januar 2016 konnten die Mineure und viele geladene Gäste in der Weströhre des Ceneri-Basistunnels den Hauptdurchschlag feiern. Der Durchschlag erfolgte mit hoher Genauigkeit: Vertikal betrug die Abweichung nicht einmal 2 cm, horizontal waren es weniger als 1 cm.