Besuchermagnet: Tausende wollten NEAT-Baustellen sehen

Der Tag der offenen Baustelle bei der NEAT im Kanton Uri ist ein Besuchermagnet. Rund 3500 begeisterte Personen nutzten am Samstag, 29. Mai 2010 die Gelegenheit, um sich auf den Baustellen der AlpTransit Gotthard AG in Erstfeld und Altdorf/Rynächt über den Stand der Arbeiten am längsten Eisenbahntunnel der Welt zu informieren. Hauptattraktionen waren die Tunnelbesichtigungen und die Dampfbahnfahrten auf der offenen Zufahrtsstrecke zwischen Altdorf und Erstfeld.

Rund 3500 Personen aus der ganzen Schweiz und den angrenzenden Ländern zeigten grosses Interesse an den NEAT-Baustellen im Urner Reusstal. Viele Familien zeigten ihren Kindern die Zukunft der Eisenbahn am Gotthard. Für 1200 Personen bot sich die einmalige Möglichkeit, mit der Stollenbahn die ersten sieben Kilometer des Gotthard-Basistunnels zu befahren. Tief im Berg konnten die Besucher einen Rundgang durch die Schächte und Stollen des längsten Tunnels der Welt absolvieren. Die Besucher zeigten sich beeindruckt von den Leistungen der Tunnelbauer.

Auf dem Installationsplatz Erstfeld hatten die Besucher die Gelegenheit, das InfoCenter Erstfeld, die Materialbewirtschaftungsanlagen, den Tagbautunnel, die Werkstätten und den Löschzug der SBB zu besichtigen. Baufachleute und Ingenieure gaben den interessierten Besuchern Auskunft über ihre Tätigkeit am Jahrhundertbauwerk.

Auf der offenen Zufahrtsstrecke zwischen Altdorf und Erstfeld liess der Dampfzug so manches Herz höher schlagen. Während der Fahrt konnten sich die Besucher ein Bild von den verschiedenen Brücken und Unterführungen entlang der Zufahrtstrecke zum Gotthard-Basistunnel machen.

Die AlpTransit Gotthard AG bietet auf den Baustellen in Erstfeld, Sedrun und Bodio Besucherführungen an. Das InfoCenter Erstfeld organisiert von Dienstag – Samstag Tunnelbesichtigungen für Gruppen bis max. 20 Personen. Weitere Informationen zu den Besichtigungsmöglichkeiten sowie zu freien Terminen erhalten Sie unter www.alptransit.ch oder im InfoCenter Erstfeld unter Tel. 041 884 72 90.