Besucherrekord am Tag der offenen Baustelle in Sigirino

Am Samstag, 16. Mai 2009 zog der Tag der offenen Baustelle in Sigirino einmal mehr viele Interessierte an. Die 6'200 Besucher nahmen die Gelegenheit war und informierten sich vor Ort über den Stand der Arbeiten am Ceneri-Basistunnel.

Der Andrang war schon frühmorgens gross: 6'200 Personen aus der ganzen Schweiz und der Lombardei besuchten die AlpTransit-Baustelle in Sigirino.

Die Besucher hatten die Möglichkeit, auf einem Rundgang die Arbeiten der Baustelle in Sigirino zu begutachten. Die Hauptattraktion war der Besuch der Logistikkaverne, rund 2.3 km tief im Berg. Von dieser Kaverne aus wird später der Vortrieb nach Norden und Süden ausgeführt. An verschiedenen Informationsständen erhielten die Besucher Auskünfte von den Verantwortlichen der AlpTransit Gotthard AG, der örtlichen Bauleitung und den Projektbeteiligten.

Der Sender 'Rete Uno? des Tessiner Radios (RSI) sendete live von der Baustelle. Die Radiomacher begleiteten den ganzen Tag die Besucher und strahlten eine Spezialsendung zum Thema der Neuen Eisenbahn Alpentransversale aus.

Der Ceneri-Basistunnel ist ein wesentlicher Teil der neuen Flachbahn durch die Alpen und wird voraussichtlich im Jahre 2019 in Betrieb genommen.