Ceneri-Basistunnel: Durchschlagsfeier des Fensterstollens in Sigirino

Am 6. November 2008, kurz nach 11.00 Uhr fand der Durchschlag des Fensterstollens in Sigirino statt. Um diesen wichtigen Meilenstein für den Ceneri-Basistunnel zu betonen, fand ein kurzer feierlicher Akt statt.

Am 15. Februar begannen die Ausbrucharbeiten am 2.3 km langen Fensterstollen in Sigirino. Heute während der Durchschlagsfeier wurde die Wichtigkeit dieser Arbeiten betont, es handelt sich dabei um einen Meilenstein des Ceneri-Basistunnels.

«Die Ausbrucharbeiten des Fensterstollens und der Logistikkaverne verlaufen termingerecht», bestätigt Renzo Simoni, Vorsitzender der Geschäftsleitung von AlpTransit Gotthard AG (ATG). Ab diesen Kavernen wird der eigentliche Ausbruch der beiden Röhren für den Ceneri-Basistunnel beginnen. Denis Rossi, Abschnittsleiter Süd ATG betont: «Der bisher ausgebrochene Fensterstollen, dessen Vertragsvolumen circa 85 Millionen CHF (ohne MwSt.) beträgt, wird die Logistik-Arterie für die Ausbrucharbeiten».

Die Arbeiten beim Nordportal in Camorino und beim Südportal in Vezia laufen auf Hochtouren. In Camorino sind momentan die Vorbelastungsschüttungen und die Vorarbeiten für den Entlastungskanal im Gange. Im Gebiet Vigana finden zurzeit die Vorbereitungsarbeiten für den Gegenvortrieb mit Sprengstoff des Nordportals statt. Am Südportal in Vezia sind die Arbeiten für den Aushub des Voreinschnittes am Laufen.

Die Arbeiten für den Ceneri-Basistunnel laufen programmgemäss, auf allen Fronten. Die Ausbrucharbeiten der beiden Röhren des Ceneri-Basistunnels werden beginnen, sobald die Arbeiten für das Hauptlos vergeben worden sind. Momentan werden die Offerten ausgewertet.