Ein Stück Gotthard für den Zürcher Baudirektor

Tunnel grüsst Tunnel - unter diesem Motto nahm Sonntag, 26. April 2009 ein Team der AlpTransit Gotthard AG am Tunnellauf zur Eröffnung der Westumfahrung Zürich teil. Die fitten Läuferinnen und Läufer der Bauherrschaft des Gotthard-Basistunnels absolvierten die rund 10 Kilometer lange Strecke von der Filderen durch den neuen Islisbergtunnel bis zum Jonentobel und wieder zurück gemeinsam mit über 400 weiteren Sportbegeisterten.

Vor dem Tunnellauf gratulierte ATG-Chef Renzo Simoni dem Zürcher Baudirektor Markus Kägi zum gelungenen Bauwerk und überreichte ihm ein Stück Dolomit aus der Piora-Mulde. Kägi zeigte sich sehr erfeut über das Geschenk aus den Tiefen des Gotthard-Massivs und bedankte sich bei den Tunnelbauern vom Gotthard für ihren sportlichen Einsatz am WestFest in Zürich.

Bis zur Eröffnungsfeier des Gotthard-Basistunnels dauert es noch einige Zeit. Von den insgesamt 153.3 km Tunnel, Schächte und Stollen des längsten Tunnels der Welt sind in der Zwischenzeit fast 130 km oder mehr als 85 % ausgebrochen. Läuft alles wie geplant, findet der Hauptdurchschlag am Gotthard anfangs 2011 statt. Der kommerzielle fahrplanmässige Betrieb des Gotthard-Basistunnels beginnt voraussichtlich Ende 2017.