Infozentrum Sedrun schliesst nach 18 Jahren

Am kommenden Freitag, 31. Oktober 2014 steht das Infozentrum Sedrun zum letzten Mal für Besucher offen. Nach 18 Jahren und rund 390‘000 Besucherinnen und Besuchern endet diese Erfolgsgeschichte. Seit der Eröffnung 1996 zog das Infozentrum Gäste aus der Schweiz, Europa und der ganzen Welt an. Damit man sich weiterhin über den Bau des Gotthard-Basistunnels informieren kann, bleiben die beiden InfoCenter in Erstfeld und Pollegio bis zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels geöffnet.

Mit dem Beginn der Bauarbeiten für die NEAT in Sedrun nahm das Infozentrum im Oktober 1996 seinen Betrieb auf. Genau 18 Jahre später sind die Arbeiten für den Gotthard-Basistunnel im Teilab-schnitt Sedrun zum grössten Teil beendet. Damit geht auch die erfolgreiche Geschichte des Informa-tionszentrums zu Ende.

Die höchstgelegene Baustelle der NEAT faszinierte die Bevölkerung. Die Besucherinnen und Besucher kamen zu rund 90 Prozent aus der Schweiz und zu 10 Prozent aus der ganzen Welt. Gäste aus über 100 Ländern durften die Besucherführer in Sedrun begrüssen, so zum Beispiel von Ägypten, China, Griechenland über Nepal, Nigeria, Peru und Polen bis zu Südkorea, Tansania, Uruguay und Vietnam. Darunter waren aber auch Regierungsvertreter aus ganz Europa, Regierungsräte, die Botschafter aus Grossbritannien und den USA, Topmanager von nationalen und internationalen Konzernen, Wirtschaftsdelegationen aus Russland und der Ukraine, und als Höhepunkt der Besuch des Gesamt-Bundesrates am 5. September 2012.

Der überwiegende Teil der Besucher konnte mit der Stollenbahn in den Tunnel fahren und sich so vor Ort die komplexe Logistik erklären lassen. Einige Tausend Personen kamen gar in den Genuss einer Fahrt mit der Förderanlage in den 800m tiefen Schacht.

Infozentren in Erstfeld und Pollegio weiter offen

Interessierte Personen können sich jedoch weiterhin über den Bau des längsten Eisenbahntunnels der Welt informieren. Bis zur offiziellen Eröffnungsfeier des Gotthard-Basistunnels am 2. Juni 2016 bleiben die beiden Informationszentren in Erstfeld und Pollegio weiter geöffnet. Infos zu den Öffnungszeiten sind auf www.alptransit.ch zu finden.