Tödlicher Arbeitsunfall im Ceneri-Basistunnel

Auf der AlpTransit-Baustelle in Sigirino ereignete sich heute, 22. September 2010, um 02.20 Uhr in der Oströhre des Ceneri-Basistunnels ein schwerer Unfall.

Ein Arbeitsteam war mit Felssicherungsarbeiten beschäftigt. Beim Bohren von Ankern löste sich, aus noch nicht bekannten Gründen, ein Felsblock aus einer Höhe von 7-8 m und traf einen 54-jährigen Mineur, italienischer Nationalität. Nachdem die Hilfskräfte alarmiert wurden, leisteten die Arbeitskollegen dem Verunfallten erste Hilfe. Er wurde mit der Ambulanz in Spital gefahren. Dort ist er in den frühen Morgenstunden verstorben.

Zur Abklärung des Unfallgeschehens hat die Staatsanwaltschaft des Kantons Tessin eine Untersuchung eingeleitet.