Die NEAT

Die Neue Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) ist ein Jahrhundertwerk und das Herzstück der Schweizer Verkehrspolitik. Mit drei neuen Basistunnels durch die Alpen und dem Ausbau der Zufahrtsstrecken bringt sie den Norden und Süden der Schweiz und Europas enger zusammen.

Der Lötschberg-Basistunnel ist seit 2007 in Betrieb. Der Gotthard-Basistunnel wurde 2016 in Betrieb genommen. Er ist mit 57 Kilometern der längste Eisenbahntunnel der Welt. Ende 2020 wurde die NEAT mit der Inbetriebnahme des Ceneri-Basistunnels vollendet.

Mit den drei Basistunneln und weiteren Ausbauten hat die Schweiz eine Hochleistungs-Bahninfrastruktur durch die Alpen erstellt. Im Personenverkehr verkürzt die NEAT die Fahrzeit zwischen Nord und Süd um bis zu eine Stunde. Im Güterverkehr stärkt die Flachbahn den umweltschonenden Schienentransport.

NEAT Flyer (PDF, 5.0 MB)