117 Tonnen Tunnelbohrmaschine auf dem Vierwaldstättersee

Am 5. August 2002 wurde der Hauptantrieb der Tunnelbohrmaschine S-210 von der Firma
Herrenknecht in Schwanau (D) auf die Reise geschickt. Verladen auf einem Speziallastwagen traf das 6,40 m lange, 5,60 m breite und 2,20 m hohe Teil heute um 05.00 Uhr in Luzern ein.

Weil der Spezialtransport die zulässigen Dimensionen für den Strassentransport zwischen Luzern und Flüelen überschreitet, muss das 117 Tonnen schwere Antriebsteil auf dem Seeweg befördert werden. Ein gewaltiger Pneukran der Firma Fanger AG, Sachseln, (CH) hob das "Herzstück" der Tunnelbohrmaschine sachte an und plazierte es zentimentergenau auf einen Nauen der Firma Arnold & Co, Sand und Kieswerk, Flüelen, (CH).

Nach dem Umlad auf ein Strassenfahrzeug, am 12. August 2002 in Flüelen, wird das "Schwergewicht" in der Nacht vom 13. auf den 14. August 2002 Richtung Süden weiter transportiert. Um einen reibungslosen Transport zu garantieren, wird der Gotthard-Strassentunnel in dieser Nacht für den übrigen Verkehr gesperrt.

In den nächsten Wochen werden 15 Spezialtransporte besonders grosse und/oder schwere Einzelteile (Gripperplatten, Führungsrohr, Firststütze, Muckring etc.) der Tunnelbohrmaschine zum Südportal des Gotthard-Basistunnels in Bodio befördern. Die verschiedenen Komponenten werden vor dem Tunnelportal vormontiert und dann in der Kaverne im Berg zusammengesetzt.

Am 4. November 2002 wird die 410 m lange Tunnelbohrmaschine mit dem Ausbruch der Oströhre des 15 Kilometer langen Teilabschnittes von Bodio bis Faido beginnen. Die Tunnelbohrmaschine für die Weströhre wird im Spätherbst 2002 geliefert.

Dieser anspruchsvolle Teilabschnitt von Bodio bis Faido, resp. Faido bis Sedrun (Gesamtlänge 28 km) des längsten Eisenbahntunnels der Welt wird von der Arbeitsgemeinschaft TAT realisiert. Sie besteht aus den Firmen Zschokke Locher AG, Zürich, Alpine Mayreder GmbH, Salzburg (A), CSC Impresa Costruzioni SA, Lugano, Impregilo S.p.A., S. Giovanni (I) und Hochtief AG, Essen (D). Die Federführung liegt bei der Firma Zschokke Locher AG.