Absage Medienkonferenz zum Testbetrieb im Ceneri-Basistunnel

Aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Corona-Virus hat der Bundesrat die Situation in der Schweiz als «ausserordentliche Lage» gemäss Epidemiegesetz eingestuft. Die AlpTransit Gotthard AG hat deshalb entschieden, die am Mittwoch, 1. April 2020 in Giubiasco geplante Medienorientierung zum Testbetrieb im Ceneri-Basistunnel abzusagen. Testfahrten für Medienvertreter sind nicht möglich.

Die ATG stellt im Zusammenhang mit dem Corona-Virus den Schutz der Mitarbeitenden an erste Stelle. Die Situation wird laufend beurteilt und der Testbetrieb den Umständen angepasst. Diese Woche (23.03.2020 bis 29.03.2020) finden keine Testfahrten statt.

Die Aktivitäten zur Inbetriebnahme des Ceneri-Basistunnels (CBT) und somit auch der Testbetrieb werden unter strikter Beachtung und Einhaltung der behördlich definierten Massnahmen und Regeln so weit wie möglich fortgeführt. Die Einhaltung der Vorschriften zur Hygiene und zum Abstandhalten muss bei allen Aktivitäten vollumfänglich sichergestellt werden.

Die Aussenbaustellen betreffend Rückbauarbeiten, Rekultivierungen etc. wurden bereits vergangene Woche eingestellt. Diese Arbeiten sind für den Testbetrieb und die nachfolgende Inbetriebnahme nicht relevant.

Ende April 2020 wird die ATG aufgrund der Situation und des aktuellen Standes des Testbetriebes zusammen mit dem BAV beurteilen, welche Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der Inbetriebnahme des CBT und dessen geplante Eröffnung im September resp. Dezember 2020 zu erwarten sind.